Dakar 2017 / SS7: Vier MINI in den Top 10 der Tageswertung

• Mikko Hirvonen holt Tagesrang vier
• Erster Teil der Marathonetappe beendet

Die siebte Etappe der Dakar 2017 von La Paz, wo gestern der Ruhetag stattfand, nach Uyuni bildete den ersten Teil der Marathonetappe. Heute Abend müssen die Crews ohne das Team und ihre Mechaniker an ihren Fahrzeugen arbeiten und sie für die morgige Etappe ins argentinische Salta vorbereiten. Mikko Hirvonen (FIN) und Michel Périn (FRA) beendeten die Wertungsprüfung im MINI John Cooper Works Rally auf dem vierten Rang. Seine Teamkollegen Yazeed Al-Rajhi (KSA) / Timo Gottschalk (GER) und Orlando Terranova (ARG) / Andreas Schulz (GER) erreichten die Plätze acht und zehn. Zwischen die beiden konnte sich noch die MINI ALL4 Racing Crew Boris Garafulic (CHI) und Filipe Palmeiro (POR) setzen. Nach den heftigen und anhaltenden Regenfällen in den vergangenen Tagen wurde die Prüfung von La Paz nach Uyuni verkürzt. Anstatt 322 Kilometern Wertungsprüfung standen nur noch 161km auf dem Programm.

„Wir sind nach etwa 40 Kilometern zu weit nach links abgekommen. Als wir weiter nach rechts korrigieren wollten, kamen wir über einen kleinen Hügel und dahinter war ein größerer Busch“, berichtet Al-Rajhi. „Auf dem haben wir uns leider festgefahren und vier Minuten verloren. Mikko hat uns dann eingeholt und wir sind zusammen weitergefahren.“

„Es war eigentlich eine schöne Strecke – sandig mit einigen Dünen“, so Terranova. „Bei Kilometer 50 hatten wir leider einen Platten, da der Reifendruck zu niedrig war. Die Navigation war mal wieder nicht einfach. Jetzt bereiten wir den MINI für morgen vor, aber nur Routinesachen.“ Der Argentinier liegt damit in der Gesamtwertung auf Rang sieben vor der MINI ALL4 Racing Crew Kuba Przygonski (POL) / Tom Colsoul (BEL). „Uns ist leider ein Navigationsfehler unterlaufen, der uns etwa zehn Minuten gekostet hat“, berichtet Przygonski, der heute auf Rang 15 ins Ziel kam. „Wir hatten insgesamt ein gutes Tempo, mussten aber im Ziel feststellen, dass uns fünf Fahrzeuge überholt hatten. Das war kein gutes Gefühl.“


Morgen kehrt die Dakar zurück nach Argentinien. In Salta finden Crews und Service nach der Marathonetappe wieder zusammen. Zuvor müssen die Piloten insgesamt 892 Kilometer zurücklegen. Jedoch gibt es wieder einige Änderungen. Die Piloten fahren zunächst bis zum CP1 und fahren von dort aus eine Liaison bis zu Kilometer 246. Ab dann geht die Rallye normal weiter. Der Grund ist ein Fluss, der über die Ufer getreten ist.

Dakar 2017 Result SS7:
1. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret Peugeot – 1h 54m 08s
2. S. Loeb (FRA) / D. Elena (MNC) Peugeot – 1h 54m 56s
3. De Villiers (RSA) / D. Von Zitzewitz (GER) Toyota - 1h 57m 41s
4. M. Hirvonen (FIN) / M. Périn (FRA) MINI John Cooper Works Rally – 1h 59m 11s
5. N. Roma (ESP) / A. Haro (ESP) Toyota – 1h 59m 40s
...
8. Y. Al-Rajhi (KSA) / T. Gottschalk (GER) MINI John Cooper Works Rally – 2h 03m 15s
9. B. Garafulic (CHI) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 2h 04m 48s
10. O. Terranova (ARG) / A. Schulz (GER) MINI John Cooper Works Rally – 2h 05m 25s
...
15. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI ALL4 Racing – 2h 12m 15s
16. M. Abu Issa (QAT) / X. Panseri (FRA) MINI ALL4 Racing – 2h 14m 14s
...
27. S. Schott (GER) / P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 2h 40m 09s
...
34. S. Barros (BRA) / R. Capoani (BRA) MINI ALL4 Racing – 2h 49m 25s

Dakar 2017 Overall standing after SS7:
1. S. Peterhansel (FRA) / J.-P. Cottret Peugeot – 15h 57m 06s
2. S. Loeb (FRA) / D. Elena (MNC) Peugeot – 15h 59m 03s
3. N. Roma (ESP) / A. Haro (ESP) Toyota – 16h 08m 13s
4. C. Despres (FRA) / D. Castera (FRA) Peugeot – 16h 11m 07s
5. M. Hirvonen (FIN) / M. Périn (FRA) MINI John Cooper Works Rally – 16h 44m 30s
...
7. O. Terranova (ARG) / A. Schulz (GER) MINI John Cooper Works Rally – 17h 13m 12s
8. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI ALL4 Racing – 17h 15m 08s
9. B. Garafulic (CHI) / F. Palmeiro (POR) MINI ALL4 Racing – 18h 05m 26s
...
12. M. Abu Issa (QAT) / X. Panseri (FRA) MINI ALL4 Racing – 18h 59m 18s
...
16. S. Barros (BRA) / R. Capoani (BRA) MINI ALL4 Racing – 20h 03m 05s
17. S. Schott (GER) / P. Fiúza (POR) MINI ALL4 Racing – 20h 13m 40s
...
28+ Y. Al-Rajhi (KSA) / T. Gottschalk (GER) MINI John Cooper Works Rally – 30h 14m 35s


News achive