Baja Poland: Kuba Przygonski holt Platz zwei

• Rang 13 für Krzysztof Holowczyc
• Przygonski festigt Rang zwei in der FIA Gesamtwertung

Die Saison im FIA Weltcup für Cross Country Rallyes neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Bei der neunten von elf Runde, der Baja Poland, sicherte sich der junge Pole Kuba Przygonski zusammen mit seinem belgischen Co-Piloten Tom Colsoul im MINI John Cooper Works Rally den zweiten Rang hinter Nasser Al-Attiyah. Krzysztof Holowczyc und Lukasz Kurzeja (beide POL) hatten auf heimischen Boden kein Glück und wurden 13.

Am Samstag wurden zwei jeweils 216 Kilometer lange Prüfungen auf einem Militärgelände in der Nähe von Drawsko Pomorskie – rund eine Stunde von Stettin entfernt – ausgetragen. Durch Regenfälle an den vorherigen Tagen gab es viele Wasserdurchfahrten und Schlamm. Przygonski kam gut durch die beiden Wertungsprüfungen. Nur in der zweiten Runde kostete ihn ein platter Reifen einige Minuten. Er beendete den Tag auf dem zweiten Gesamtplatz. Am Sonntag standen zwar gleich vier Prüfungen an, aber die waren mit zwei Mal 18 und 10 Kilometern zu kurz, um Zeit aufholen zu können. So beendete Przygonski sein Heimrennen auf dem zweiten Platz. „Es war ein sehr gutes Rennen für uns und wir hatten einen tollen Kampf mit Nasser“, resümiert der Pole. „Der MINI war super vorbereitet, aber wir hatten leider zwei Mal einen platten Reifen. Ich freue mich, auf dem Podium zu stehen.“

Großes Pech hatte Holowczyc, der nach der ersten Prüfung am Samstag noch auf Platz drei lag. Am Nachmittag hatte er Probleme mit einem Rad und musste vorzeitig in den Servicepark zurückkehren. Die damit verbundene Zeitstrafe warf ihn aus den Top 10. Am Sonntag zeigte er mit guten Einzelergebnissen was möglich gewesen wäre und beendete die Baja auf Platz 13. „Ich freue mich, dass ich mit den vorderen Piloten mithalten konnte“, so Holowczyc, der die vierte Wertungsprüfung gewinnen konnte. „Heute konnten wir nur für uns selbst fahren, ein Kampf um den Sieg war leider nicht mehr drin.“

Die nächste Rallye für das X-raid Team ist die „Rallye du Maroc“ in Marokko vom 4.-10. Oktober 2017.

Baja Poland overall after SS7
1. N. Al-Attiyah (QAT) / M. Baumel (FRA) Toyota – 5h 45m 40s
2. J. Przygonski (POL) / T. Colsoul (BEL) MINI John Cooper Works Rally – 5h 49m 34s
3. B. Ten Brinke (BEL) / S. Prevot (BEL) Toyota – 5h 59m 25s
4. V. Vasilyev (RUS) / K. Zhiltsov (RUS) MINI ALL4 Racing – 6h 03m 06s
5. A. Domzala (POL) / S. Gospodarczyk (POL) Toyota – 6h 03m 32s
...
13. K. Holowczyc (POL)/L. Kurzeja (POL) MINI John Cooper Works Rally – 11h 27m 29s


News achive